as sind Stock Android und Vanilla Android

Stock Android = Vanilla Android? 5/5 (1)

Mobile Endgeräte wie Smartphones, Tablets und Smartwatches sind überall im Alltag zu finden. Fast jeder besitzt heutzutage ein Smartphone oder Tablet. Auch Smartwatches finden durch eine wachsende Palette an Anwendungen und Features mehr Verbreitung in der Gesellschaft. Eines haben die verschiedenen Gerätetypen gemeinsam: Fast alle nutzen Android oder iOS als Betriebssystem. Wer sich intensiver mit dem Thema Android beschäftigt, dem ist Stock Android bzw. Vanilla Android ein Begriff. In diesem Blogbeitrag erklären wir Ihnen, was diese beiden Begriffe bedeuten.

Was ist Android?

Android ist ein Open-Source-Betriebssystem und wird von Google entwickelt. Die meisten mobile Geräte verwenden das Betriebssystem Android. Mit einem großen Abstand folgt iOS. Der hohe Verbreitungsgrad ist einerseits auf die Open-Source-Lizenz von Google und den verschiedenen Herstellern wie Samsung, Huawei, Sony und HTC zurückzuführen. Denn Sie alle nutzen Android als Standard-Betriebssystem für ihre Smartphone-, Tablet- oder Smartwatch-Modelle. Die genannten Unternehmen modifizieren regelmäßig die Standard Oberfläche von Android, die von Google entwickelt wird. Sie möchten sich durch das Customizing von anderen Herstellern absetzen. Zu Beginn der Android Erfolgsgeschichte haben die Hersteller die Benutzerfläche stark angepasst, sodass ein späteres Update auf die nächste Major Android-Version für die Hersteller sehr aufwändig und zeitintensiv wurde. Dies war zu Zeiten von Android 4 (Jelly Bean) bis Android 7 (Nougat) der Fall. In dieser Zeit haben sich auch verschiedene Custom Roms großer Beliebtheit erfreut. Sie alle bauten auf der Standard Oberfläche von Android auf und passten diese nur leicht an.

Stock Android und Vanilla Android

Aus der Community stammt die Bezeichnung Stock Android bzw. Vanilla Android. Seltener auch Pure Android genannt.  Mit den aktuelleren Android-Version haben die meisten Hersteller das Customizing der Oberfläche reduziert. Sie setzen ganz wie Google eher auf Stock Android bzw. Vanilla Android (mit Ausnahmen wie Samsung und Xiaomi) und dem Material Design. Die Hersteller haben erkannt, dass dadurch Entwicklungszeiten für Updates erheblich reduziert und Nutzer das „pure Android“ bevorzugen. Nutzer müssen sich nicht ständig an eine neue UI gewöhnen, sondern sind mit dieser auf unterschiedlichen Gerätetypen mit Android vertraut

Bessere Performance durch Stock Android

Vorinstallierte Anwendungen, auch Bloatware genannt sind bei vielen Geräten großer Hersteller vorhanden. Sie haben den Zweck, den Nutzer in das eigene Ecosystem zu binden. Vorinstallierte Anwendungen sind nicht nur lästig, sondern schaden auch der Performance des Betriebssystems. Um diese vorinstallierten Anwendungen deinstallieren zu können, werden meist Root-Rechte benötigt. Diese sind meist schwer zu erhalten und erfordern Fachwissen. Eine einfache Deinstallation ist daher selten möglich. Bei Stock Android bzw. Vanilla Android sind vorinstallierte Anwendungen selten vorhanden. Einzig die Google Apps wie Maps, Gmail und YouTube sind zusätzlich installiert.

Zusammengefasst ist Stock bzw. Vanilla Android:

  • Eine von der Android Community eingeführte Bezeichnung
  • Bezieht sich auf „reine“ Android Betriebssystem von Google
  • Ist frei von vorinstallierten Apps (Bloatware)
  • Erhält tendenziell schneller (sicherheits-) Updates
  • Nutzt die vorgegebene UI von Google
  • Eignet sich für den Ein- bzw. Umstieg auf Android
  • Die Begriffe Stock Android, Vanilla Android und Pure Android werden Synonym verwendet

Ihnen hat der Blogbeitrag gefallen? Wir freuen uns über eine Bewertung oder einen Kommentar von Ihnen.

Diesen Beitrag bewerten

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.